LITERATUR

 

MEIN KINDERBUCH IST DA!

Mira und die Geheimnisse des Lebens

 

Wo schlafen Pusteblumen im Winter? Wie groß ist der Himmel? Wohin gehen Menschen wenn sie sterben?“ Mira hat viele Fragen. Als sie eines Tages auf der Wiese hinterm Haus liegt, passiert etwas Ungewöhnliches. Erst sieht sie eine kleine, hellbraune Feder zu Boden schweben und dann sitzt plötzlich eine Eule im Baum. „Ich bin Esmeralda“, sagt sie. Freundlich sieht sie aus und irgendwie kommt sie Mira auch bekannt vor. Kaum ist sie zu der Eule auf den Ast geklettert, breitet Esmeralda ihre weichen Flügel aus und nimmt Mira mit auf eine geheimnisvolle Reise durch Raum und Zeit. Viele kleine Wunder entdecken die beiden, vom Erdreich hinauf zu den Sternen, bis zurück zur Musik in den Herzen der Menschen. Die Geschichte erzählt vom Lernen der Seele, von den Farben des Lebens und einem großen Zusammenhang und Sinn.

 

Autorin: Frauke Banz

Illustrationen: Nora Böttcher

 

ISBN:  978-3-347-18414-5

EIN KAPITEL ZUM REINHÖREN:

LESERSTIMMEN:

gute Botschaft für "Jung und Alt"

Puschel

★★★★★

Für meine Enkel habe ich das Kinderbuch „Mira und die Geheimnisse des Lebens“ über Ihren Verlag käuflich erworben. Beim Selberlesen dieses schönen Kinderbuches hatte ich viel Freude; konnte abtauchen in eine „geheimnisvolle Welt“.

Da ich Eulen mag, gefiel mir Mira´s „Reisebegleiterin“ besonders.
Also….ein bewegendes, liebevoll aufklärendes Buch für „Jung und Alt.“

 

 

Sabine Koenen, Birlenbach:

" Schon seit vielen, vielen Jahren bin ich auf dem Weg in mein Innerstes: der inneren Wahrheit, der göttlichen Verbundenheit, den Themen, die ich mir für dieses Leben, in diesem Körper vorgenommen habe, usw. Der Themenbereich, den Frauke in „Mira und die Geheimnisse des Lebens“ anspricht, ist mir sehr vertraut. Ich spüre in mir und im Buch sehr deutlich die Verbindung und Verbundenheit „nach oben“ zur geistigen / feinstofflichen Welt und auch, dass diese Welt immer selbstverständlicher wird und fester Bestandteil meines Lebens. Das Buch ist für mich eine Stütze und Ermunterung, meiner erweiterten Wahrnehmung noch mehr zu vertrauen und dies zu leben in einer (momentan noch) materiellen, grobstofflich geprägten Welt.

 

Auch finde ich dieses Buch so wertvoll und wichtig gerade für Kinder, deren Eltern noch sehr mit dem Grobstofflichen und Destruktivem verbunden sind. Denn für Kinder in diesem Umfeld können Mira und ihre Begleiter ein Lichtblick und eine Freundin bzw. Freunde sein, sich nicht alleine zu fühlen und dem Leben zu vertrauen. Wir alle kommen aus der geistigen Welt und Kinder sind erstmal noch stark und mit allen Sinnen mit ihr verbunden. Bestenfalls bleibt das so, blödestenfalls verbiegen sie sich nach dem negativen Vorbild von Elternhaus und Gesellschaft.  Ich empfinde das Buch als wichtiges Element, den positiven eigenen inneren Weg weiter zu verfolgen und mit der geistigen Welt aktiv verbunden zu bleiben und sich ganz selbstverständlich anzunehmen. Frauke hat das Inkarnationsthema wundervoll „auf die Erde geholt“, es greifbar und begreifbar gemacht. Ihre Sprache empfinde ich als fantasievoll, einfühlsam, verspielt, leichtfüßig und -flügelig, die Verbundenheit zu allem ist deutlich spürbar. Der Inkarnationsprozess / -kreislauf ist wunderbar dargestellt. Für mich ist das Buch eher ein „ja, genau, so sehe und fühle ich das auch“ und kann mich voll und ganz auf den Inhalt und die fröhlich-kindlich-fantasievolle Sprache einlassen und die Bilder betrachten. Letztere sind sehr einfach gehalten, was ich als angenehm empfinde, es gibt nichts Überflüssiges. Allerdings hätte ich mir reinere, strahlendere Farben gewünscht, was jedoch auch im Druck schwierig zu bewerkstelligen ist."

 

Nicola, Budenheim:
"Ein sehr schönes Buch, das wirklich fantasievoll geschrieben ist und den Leser selbst auf eine wundervolle Reise mitnimmt auf den Schwingen der Eule Esmeralda! Es ist insbesondere für Buddhisten, Freigeister und solche, die es werden wollen, sehr zu empfehlen. Mir persönlich gefällt auch der Humor sehr, der mich an verschiedenen Stellen des Buchs zum Schmunzeln gebracht hat. Die tiefergehende Nachricht des Buches betrifft eigentlich uns alle. Ich könnte mir vorstellen, dass man das Buch für sein Kind (und sicherlich auch sich selbst) gut zu Rate ziehen kann, wenn ein Verwandter verstorben ist und um generell die Angst vor dem Tod zu nehmen. Denn: Nur die Angst stirbt! Wirklich sehr empfehlenswert für die nächsten Generationen der Menschen hier auf Erden."