Bewusstheit

Bewusstheit · 16. Juni 2021
Wenn du heute gingst, müsstest du alles zurücklassen. Dinge, Orte. Dich selbst. Alle Worte die du gesprochen, alle Zeilen, die du geschrieben hast. Die ungeschönten Augenblicke, das Kinderlachen, die ehrlichen Momente. Die Vergebung, die Zuflucht, die Angst. Alles Streben. Die Heiterkeit ebenso wie die Gier, den Hunger und alle Zärtlichkeiten. Die Stille, die unverhofft hereinbricht, die einsamen Stunden der Nacht. Den glitzernden Morgentau und den Ruf eines Vogels. Die Liebe, die große,...

Bewusstheit · 14. Juni 2021
Als kleine Ausnahme veröffentliche ich hier in meinem Blog mal etwas, was ich nicht selbst verfasst habe. Es handelt sich um die Übersetzung eines Tapes des spirituellen Lehrers Barry Long. Im Originaltittel heißt es HOW TO STOP THINKING. Seit langem schon ist es mir immer wieder eine große Hilfe. Ich mag es sehr und ich habe es schon sooo oft gehört...und doch vergesse ich immer wieder... Dann höre ich es neu. Und so dachte ich, es könnte auch Euch eine Hilfe sein, diese großartige...
Bewusstheit · 26. April 2021
Wie winzige Samen ruhen sie in den Tiefen unseres Selbst, dort wo es ganz still ist. Vielleicht weil der Frühling gekommen ist oder weil die Zeit sie gerufen hat, fangen sie an sich empor zu drängen. Niemand weiß, woher sie kamen oder was sie geweckt hat. Erst sind es nur Ahnungen. So wie kleine grüne Lichtschimmer huschen sie aus der noch verschlossenen Knospe. Schon wenn man zweimal hinsieht, verbergen sie sich wieder. Solange sie noch im Innern reifen, scheuen sie das Licht. Ich glaube,...

Bewusstheit · 17. April 2021
Unterwegs sein ist für mich ein schönes Gefühl. Am Fenster ziehen die Landschaften vorüber, die Bilder und Augenblicke fließen ineinander, leuchten auf und verschwinden wieder. Nichts ist fest oder bleibend. In ewiger Bewegung wird mir ein Blick auf etwas geschenkt – und wieder genommen. Ich darf kurz schauen, aber es bleibt nicht. Ich, die ich schaue, ziehe weiter. Oder ist es das andere, das weiterzieht? Was bewegt sich? Die Landschaft oder ich? Was verändert sich? Das Bild? Oder ich,...

Bewusstheit · 20. März 2021
Ich bete für jene, die auf der Erde ankommen. Ich bete für jene, die wieder von ihr gehen. Ich bete für die Kranken und für die Gesunden. Ich bete für jene, die in Isolation leben. Ich bete für jene, die sich nach Freiheit sehnen. Ich bete für jene, die der Dämmerung entgegen schlafen. Ich bete für jene, denen die Sorgen den Schlaf rauben. Ich bete für jene, die ihre Habe verloren haben. Ich bete für jene, deren Schultern schwer tragen. Ich bete für jene, die rufen und jene die...

Bewusstheit · 06. Februar 2021
Als ich heute in den Nachrichten hörte: „EIN NORDWIND KOMMT!“, dachte ich, das ist eigentlich gar nicht so schlecht. Wir können ja die Kraft dieses Wetters nutzen. Bevor sich die neue Angst als Wirtschaftszweig fest etabliert, hoffe ich, aus dem Nordwind wird ein Sturm, der alles aufstöbert, was sich inzwischen als eine neue Normalität behaupten und gemütlich einrichten will. Ich hoffe, der Nordwind fährt durch alle Äste und Köpfe und bringt die Frische und Klarheit zurück, die wir...

Bewusstheit · 31. Januar 2021
Die Phantasie des ewigen Lebens begleitet die Menschen schon seit Anbeginn der Zeit. Waren es früher in den Sagen und Märchen die Zaubertränke, die die Unsterblichkeit versprachen, sind es heute nicht minder phantasievoll zusammengebraute Cocktails aus Säuren, Basen und Estern, die dem Leben, das so wild und ungestüm vor sich hin wuchert, den Kampf ansagen. Der Mensch möchte immer Ordnung in die Dinge bringen. Am liebsten seine! Die, die er sich so denkt. Er wäre gern in Sicherheit vor...

Bewusstheit · 14. Januar 2021
Sich vom Geschehen in der Welt ab – und der Wahrheit im Innern zuzuwenden, war nie auffordernder und damit auch einfacher als jetzt. Es ist geradezu offensichtlich, wohin es führt, wenn das Ego seinen irren Tanz vollführt. Und ebenso einleuchtend ist es, dass dort nicht der Ort von Heilung, Liebe oder Frieden ist. Wenn das wirklich gesehen ist, kann etwas anderes beginnen. Das ist ein großer Grund zur Freude!

Bewusstheit · 28. Oktober 2020
Seit ein paar Tagen ist die Sonne in das Zeichen des Skorpions eingetreten. Eine intensive, eine wandelnde Zeit, die ich sehr mag, ebenso wie die Menschen, die unter diesem Zeichen geboren sind. Leidenschaftlich, wahrheitsliebend, unerschrocken und von faszinierender Kraft sind sie. Man sagt den Skorpiongeborenen nach, dass sie in ihren Erfahrungen gern bis zum tiefsten Punkt gehen. Sie lassen nichts unversucht, das Leben zu ergründen und fürchten sich dabei nicht, auch ins Dunkelste...

Bewusstheit · 25. September 2020
Ein Funken von Vertrauen genügt, um miteinander ins Gespräch zu kommen oder eine Reise zu unternehmen. Um sich zu verlieben … ja sogar, um jeden Abend einzuschlafen. Wenn wir es haben, ist Vertrauen ein sicherer Hort. Es fühlt sich weich an und zugleich stark. Es ist ein wohliges Gefühl, ein Grund auf dem wir stehen. Mit ihm ziehen wir in die Welt hinaus, sind guter Dinge, in Treu und Glauben, ohne Arg. Es kann Schutz und Öffnung für die Erfahrungen der Welt bedeuten. Wenn wir es nicht...

Mehr anzeigen